• Innovation

    Wir gestalten Innovation

    Integral Innovation

    Warum Sie noch heute mit der Zauberformel starten sollten.

  • Angebote

    Wir bringen Forschung und Praxis zusammen

    Angebote

    Mit unseren wissenschaftlichen Studien erhalten Sie Handlungskonzepte für die Zukunft.

  • Mediation

    Wir investieren in die Zukunft der Zivilgesellschaft

    Mediation

    Das IWS bildet seit Jahren Studierende zu Mediatorinnen und Mediatoren (BMEV) aus.

  • Beratung

    Wir beraten Leitung

    Beratung

    Wir unterstützen Sie, wenn eine Analyse mehr Fragen aufwirft, als Antworten zu liefern.

Institut für Wirtschafts- und Sozialethik


TransLAB in Frankfurt

Innovation 4.0 kennen und können

Kommen Sie nach Frankfurt und entdecken Sie das Potential von Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, einen ganz persönlichen Einblick in die Herausforderungen und Chancen der digitalen Transformation zu erhalten. Wir bieten Ihnen einen kompakten und praxisorientierten Einblick in die aktuellen Konzepte und Planungsmethoden, mit denen Sie anhand unserer Integral-Innovation-Formel nachhaltige Transformationsprozesse in Ihrem Unternehmen etablieren können.

Innovation 4.0 kann man nicht abstrakt erklären - Innovation 4.0 muss man leben und erleben, damit aus Innovation echte Transformation wird. Wir inszenieren mit Ihnen ein INNOVATIONSLABOR, bei dem Sie exemplarisch das erleben, was Innovation 4.0 ausmacht.

Die vierte industrielle Revolution: Auf dem Weg zur intelligenten und flexiblen Produktion.

In der Industrie 4.0 verzahnt sich die Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik. Treibende Kraft dieser Entwicklung ist die rasant zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie verändert nachhaltig die Art und Weise, wie zukünftig in Deutschland produziert und gearbeitet wird: Nach Dampfmaschine, Fließband, Elektronik und IT bestimmen nun intelligente Fabriken (sogenannte „Smart Factories“) die vierte industrielle Revolution.

Technische Grundlage hierfür sind intelligente, digital vernetzte Systeme, mit deren Hilfe eine weitestgehend selbstorganisierte Produktion möglich wird: Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkte kommunizieren und kooperieren in der Industrie 4.0 direkt miteinander. Produktions- und Logistikprozesse zwischen Unternehmen im selben Produktionsprozess werden intelligent miteinander verzahnt, um die Produktion noch effizienter und flexibler zu gestalten.

(www.plattform-i40.de)

Die digitale Transformation hat Unternehmen und Konzerne erfasst. Wie lassen sich die Geschäftsmodelle von heute in die digitalisierte Welt von morgen transformieren? Es gibt kaum noch Unternehmen, die sich darüber nicht den Kopf zerbrechen. Dabei ist eines heute klar: Das eigene Unternehmen in dieser vernetzten Industrie zu positionieren wird nur gelingen, wenn Mitarbeitende von Anfang an in diesen Transformationsprozess einbezogen werden. Wenn aus Wertschöpfungsketten in der Industrie 4.0 plötzlich Wertschöpfungsnetzwerke werden, müssen die Rahmenbedingungen im Unternehmen so gestaltet sein, dass Arbeiten und Lernen innerhalb der gleichen Prozesse möglich ist. Industrie 4.0 wird nur dann Realität, wenn Sie gleichzeitig eine neue Form von kooperativen Prozessen etablieren: Innovation 4.0.

Studierende der Universität Marburg und erfahrene Praktiker aus StartUps, allesamt Teilnehmer unseres ersten Ausbildungskurses zum Innovationsberater, nehmen Sie mit hinein in diese „Innovation 4.0 - Welt“. Die Nachfrage nach wirksamen Planungs- und Produktionsmethoden wächst laufend. Schlagworte wie AGIL, SCRUM oder Design Thinking sind in aller Munde. Die Große Transformation impliziert die Neuausrichtung aller Wirtschaftsprozesse: von der Produktion und Distribution bis hin zu Informationsdienstleistungen und zur Selbstvermarktung: quasi als ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes „Startup“ in einer vernetzten Cloud.

TransLAB basiert auf der von Prof. Dr. Wolfgang Nethöfel entwickelten Integral-Innovation-Formel (IntInn). Diese Formel richtet Orientierungen und Skills aus auf die Große Transformation im Zeitalter globaler elektronischer Vernetzung. In phasendifferenzierten Vertiefungsprozessen und in Form von „nichttrivialer Kommunikation“ wird Kreativität dabei zum Motor individueller (Coaching) und gemeinsamer Innovationsprozesse (Beratung). Nachhaltig erfolgreiche Strategien eines guten gemeinsamen Lebens auf global vernetzten Märkten setzen dabei eine tief ansetzende Selbstorientierung voraus.

Entdecken Sie als selbst, welche Chancen für Sie und Ihr Unternehmen in diesem Transformationsprozess liegen.

Veranstalter

TransMIT-Zentrum für angewandte Wirtschafts- und Sozialethik, Prof. Dr. Wolfgang Nethöfel. Eine Anmeldung für die aktuelle Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.